Deutscher Rettungsdiensttag 2018 - am 1. September im Kolosseum zu Lübeck

Grußwort des Vorstandes des DBRD

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

der Deutsche Berufsverband Rettungsdienst e.V. (DBRD) veranstaltet erstmalig am 01.09.2018 den Deutschen Rettungsdiensttag. Mit dieser neuen Veranstaltung wollen wir eine Plattform zum Austausch bieten. Zielgerichtete Lösungen der vorliegenden sowie anstehenden Herausforderungen des Rettungsfachpersonals werden das Programm erweitern.

Mit dieser überregionalen Veranstaltung wollen wir einen Dialog über die einzelnen Rettungsdienstbereiche hinaus ermöglichen. Auch wenn u. a. das Notfallsanitätergesetz schon vielfach zu einem Umdenken geführt hat, erfährt der Patient in Deutschland immer noch keine einheitliche gute Versorgung durch den Rettungsdienst. Ein für uns wichtiges Anliegen ist z. B. die Versorgung von Patienten mit Schmerzen, die leider immer noch stiefmütterlich behandelt werden und am 01.09.2018 ein Schwerpunktthema darstellen wird. Des Weiteren stellen sich auch die Bedingungen für eine professionelle Arbeit des Rettungsfachpersonals sehr unterschiedlich dar. Hier möchten wir Denkansätze bzw. durch Auswahl guter Referenten Lösungsansätze bieten.

Der Deutsche Rettungsdiensttag wird seinen Beitrag leisten, auf Herausforderungen aufmerksam machen und mit Ihnen sowie der Politik in den Dialog treten.

Im Anschluss an den Deutschen Rettungsdiensttag freuen wir uns die Mitglieder des DBRD auf der Mitgliederversammlung begrüßen zu dürfen.

Der 1. Deutsche Rettungsdiensttag findet in Lübeck statt. Lübeck ist nicht nur zu seinem diesjährigen 875. Geburtstag eine Reise wert, sondern bietet den Besuchern vielfältige und interessante Möglichkeiten zum Verweilen über den Deutschen Rettungsdiensttag hinaus.

Wir freuen uns sehr, wenn sie unserer Einladung folgen.

Ihr Vorstand des DBRD


ts

Marco K. König
(1. Vorsitzender)

Frank Flake
(2. Vorsitzender)

 

Thomas Semmel
(3. Vorsitzender)

 

 

 

 

Veranstaltungen

Über uns

Copyright © Deutscher Berufsverband Rettungsdienst e. V. (DBRD)