Deutscher Rettungsdiensttag 2022

am 21. und 22. Oktober in Köln

Programmstand: 11. Juli 2022

Freitag

21. Oktober

ab 9:30

Check-in

11:00-11:15

Kongresseröffnung

Begrüßung

Marco K. König

1. Vorsitzender des Deutschen Berufsverbandes Rettungsdienst e. V. (DBRD); Notfallsanitäter der Berufsfeuerwehr Lübeck

11:15-12:45

Recht mal praktisch

Vorsitz

Martin Großmann

3. Vorsitzender des Deutschen Berufsverbandes Rettungsdienst e. V. (DBRD), Lübeck; Notfallsanitäter der Mercedes-Benz AG, Stuttgart-Untertürkheim; Praxisanleiter und Organisatorischer Leiter Rettungsdienst

Hans-Martin Grusnick

Mitglied des Ärztlichen Beirats des Deutschen Berufsverbandes Rettungsdienst e. V. (DBRD); Facharzt für Innere Medizin, Intensivmedizin und Notfallmedizin sowie Oberarzt der Medizinischen Klinik II – Kardiologie und Angiologie der Sana Kliniken Lübeck GmbH

Vorträge

Arbeitsrecht – Fälle aus der Praxis

Marco K. König

1. Vorsitzender des Deutschen Berufsverbandes Rettungsdienst e. V. (DBRD); Notfallsanitäter der Berufsfeuerwehr Lübeck

Wer schreibt, der bleibt – rechtssichere Dokumentation im Rettungsdienst

Thomas Hochstein

Erster Staatsanwalt und Stellvertretender Leiter der Abteilung für Kapitaldelikte, Todesfallermittlungen und Medizinstrafrecht der Staatsanwaltschaft Stuttgart

die Patientenverfügung im Rettungsdienst – nur für den Notarzt verbindlich?

Frank Sarangi, LL.M.

Fachanwalt für Medizinrecht der Kanzlei am Ärztehaus, Köln

Workshops

Debriefing – aber richtig

Achim Thamm

Koordinator und Instructor der DBRD Akademie GmbH, Lübeck

Ralf Waidmann

Fachlehrer und Notfallsanitäter am Medical Rescue College gGmbH, Wolfratshausen; Rettungssanitäter (NHF) bei Rettungsdienste Nordwestschweiz AG, Reinach BL; Mitglied des Beirats des Deutschen Berufsverbandes Rettungsdienst e. V. (DBRD), Lübeck; Stllv. Nationaler Koordinator PHTLS Deutschland

12 von 15 Plätzen frei

GEMS

Sven Heiligers

Nationaler Koordinator der Arbeitsgurppe GEMS Deutschland der DBRD Akademie GmbH, Lübeck

8 von 10 Plätzen frei

PAX: Hypothermie - Körperkerntemperatur als Risikofaktor

13 von 15 Plätzen frei

12:45-13:45

MITTAGSPAUSE

13:45-15:15

Alle in einem Boot

Vorsitz

Frank Flake

2. Vorsitzender des Deutschen Berufsverbandes Rettungsdienst e. V. (DBRD), Lübeck; Bereichsleiter Notfallvorsorge und Leiter Rettungsdienst im Bezirk Oldenburg der Malteser Hilfsdienst gGmbH

Frank Sarangi, LL.M.

Fachanwalt für Medizinrecht der Kanzlei am Ärztehaus, Köln

Vorträge

Was macht einen attraktiven Arbeitgeber aus?

Ralf Rademacher, MBA

Geschäftsführer der Rettungsdienst im Kreis Heinsberg gGmbH

Was macht einen guten Chef aus?

Wiebke Köhler

Geschäftsführerin der impactWunder Strategieberatung GmbH, Hamburg

Was macht einen wertvollen Mitarbeiter aus?

Hans-Peter Hündorf, MSc

Mitglied des Beirats des Deutschen Berufsverbandes Rettungsdienst e. V. (DBRD), Lübeck; Vorstand des DRK Kreisverbandes Dessau e. V.

Workshops

Blutungskontrolle beim penetrierenden Trauma

Dr. Carsten Kopschina

Leitender Oberarzt Unfallchirurgie und Orthopädische Chirurgie der Krankenhäuser Nürnberger Land GmbH

Kai Langenbach

Nationaler Koordinator von TCCC Deutschland und TECC Deutschland der DBRD Akademie GmbH; Leiter für Aus-, Fort- und Weiterbildung Rettungsdienst des DRK-Kreisverbandes Siegen-Wittgenstein e. V.

Benjamin Linke

TECC/TCCC Deutschland Instruktor der DBRD Akademie GmbH, Lübeck

Andreas Müller

TECC/TCCC Deutschland Instruktor der DBRD Akademie GmbH, Lübeck

Chris Radloff

Stellvertretender nationaler Koordinator TCCC/TECC Deutschland der DBRD Akademie GmbH, Lübeck

Prof. Dr. Gereon Schälte, M.A.

Sektionsleiter Kardioanästhesie der Klinik für Anästhesiologie des Universitätsklinikums Aachen

6 von 15 Plätzen frei

Atemwegssicherung

Dr. Sebastian Casu, MHBA

Chefarzt der Zentralen Notaufnahme der Asklepios Klinik Wandsbek; Mitglied des Ärztlichen Beirats des Deutschen Berufsverbandes Rettungsdienst e. V. (DBRD), Lübeck

Michael Standley

Teamleader Offshore HEMS des Johanniter Unfall-Hilfe e. V.

0 von 15 Plätzen frei

15:15-15:45

KAFFEEPAUSE

15:45-17:15

Taktische Medizin

Vorsitz

Martin Großmann

3. Vorsitzender des Deutschen Berufsverbandes Rettungsdienst e. V. (DBRD), Lübeck; Notfallsanitäter der Mercedes-Benz AG, Stuttgart-Untertürkheim; Praxisanleiter und Organisatorischer Leiter Rettungsdienst

Susann Lach

Koordinatorin der DBRD Akademie GmbH, Lübeck

Impulsvorträge und Diskussion

RTW für Sonderlagen – ist das nötig?

Kai Langenbach

Nationaler Koordinator von TCCC Deutschland und TECC Deutschland der DBRD Akademie GmbH; Leiter für Aus-, Fort- und Weiterbildung Rettungsdienst des DRK-Kreisverbandes Siegen-Wittgenstein e. V.

Rettungsdienst in roter Zone – sind wir noch zu retten?

Prof. Dr. Gereon Schälte, M.A.

Sektionsleiter Kardioanästhesie der Klinik für Anästesiologie der Uniklinik Aachen
SEK in roter Zone – wie versorgt die Polizei?

N. N. – Polizeibeamter des SEK Köln

Workshops

EKG – der heiße Stuhl

Hans-Martin Grusnick

Mitglied des Ärztlichen Beirats des Deutschen Berufsverbandes Rettungsdienst e. V. (DBRD); Facharzt für Innere Medizin, Intensivmedizin und Notfallmedizin sowie Oberarzt der Medizinischen Klinik II – Kardiologie und Angiologie der Sana Kliniken Lübeck GmbH

4 von 10 Plätzen frei

Geburt

Petra Kellermann

Praxiskoordinatorin des Hebammenstudiengangs des Universitätsklinikums Heidelberg; Rettungsassistentin, Ludwigshafen

1 von 10 Plätzen frei

17:15-18:15

Diskussionsrunde

Samstag

22. Oktober

8:15-8:45

Gesund bleiben im Rettungsdienst – geht das?

Vorträge

Michael Gissinger

Leiter Trainingswissenschaften von ForLife – Management für den Körper, Solingen

9:00-10:30

Präklinische Diskussionen

Vorsitz

Dr. Sebastian Casu, MHBA

Chefarzt der Zentralen Notaufnahme der Asklepios Klinik Wandsbek; Mitglied des Ärztlichen Beirats des Deutschen Berufsverbandes Rettungsdienst e. V. (DBRD), Lübeck

Ralf Waidmann

Fachlehrer und Notfallsanitäter am Medical Rescue College gGmbH, Wolfratshausen; Rettungssanitäter (NHF) bei Rettungsdienste Nordwestschweiz AG, Reinach BL; Mitglied des Beirats des Deutschen Berufsverbandes Rettungsdienst e. V. (DBRD), Lübeck; Stllv. Nationaler Koordinator PHTLS Deutschland

Vorträge

Analgesie – was ist denn nun das Beste?

Dr. Jan Huwe

Leitender Notarzt und Oberarzt Notfallmedizin der Helios Dr. Horst Schmidt Kliniken Wiesbaden

Schadet ja nicht! Pro Sauerstoff

Hans-Martin Grusnick

Mitglied des Ärztlichen Beirats des Deutschen Berufsverbandes Rettungsdienst e. V. (DBRD); Facharzt für Innere Medizin, Intensivmedizin und Notfallmedizin sowie Oberarzt der Medizinischen Klinik II – Kardiologie und Angiologie der Sana Kliniken Lübeck GmbH

Frischluft reicht! Contra Sauerstoff

Prof. Dr. Jens Gottlieb

Oberarzt der Klinik für Pneumologie der Medizinischen Hochschule Hannover

Workshops

Debriefing – aber richtig

Achim Thamm

Koordinator und Instructor der DBRD Akademie GmbH, Lübeck

Ralf Waidmann

Fachlehrer und Notfallsanitäter am Medical Rescue College gGmbH, Wolfratshausen; Rettungssanitäter (NHF) bei Rettungsdienste Nordwestschweiz AG, Reinach BL; Mitglied des Beirats des Deutschen Berufsverbandes Rettungsdienst e. V. (DBRD), Lübeck; Stllv. Nationaler Koordinator PHTLS Deutschland

10 von 15 Plätzen frei

Geburt

Petra Kellermann

Praxiskoordinatorin des Hebammenstudiengangs des Universitätsklinikums Heidelberg; Rettungsassistentin, Ludwigshafen

3 von 10 Plätzen frei

Pax: Tourniquet - Selbst- und Fremdversorgung im taktischen und zivilen Bereich

11 von 15 Plätzen frei

10:30-11:00

KAFFEEPAUSE

11:00-12:30

Von Jung bis Alt

Vorsitz

Volker Schelling

Notfallsanitäter des Rettungsdienstes Neckar-Alb des Arbeiter-Samariter-Bundes Baden-Württemberg e. V., Stuttgart

Viktoria Steiner

Mitglied des Beirats des Deutschen Berufsverbandes Rettungsdienst e. V. (DBRD), Lübeck; Notfallsanitäterin und Praxisanleiterin, Siegen-Wittgenstein)

Vorträge

Der RTW als Ersatzkreißsaal – was ist zu beachten?

Petra Kellermann

Praxiskoordinatorin des Hebammenstudiengangs des Universitätsklinikums Heidelberg; Rettungsassistentin, Ludwigshafen

Kindesmisshandlung – Rechtsmedizin im Rettungsdienst

Prof. Dr. Sibylle Banaschak

Stellvertretende Direktorin, Leitende Oberärztin und Qualitätsmanagementbeauftragte des Instituts für Rechtsmedizin der Uniklinik Köln

Geriatrische Notfallmedizin – werden wir den Alten gerecht?

PD Dr. Matthias Schuler

Chefarzt der Klinik für Geriatrie, Palliativmedizin, Alterstraumatologie der Diakoniekrankenhaus Mannheim GmbH

Workshops

Atemwegssicherung

Dr. Sebastian Casu, MHBA

Chefarzt der Zentralen Notaufnahme der Asklepios Klinik Wandsbek; Mitglied des Ärztlichen Beirats des Deutschen Berufsverbandes Rettungsdienst e. V. (DBRD), Lübeck

Michael Standley

Teamleader Offshore HEMS des Johanniter Unfall-Hilfe e. V.

12 von 15 Plätzen frei

Blutungskontrolle beim penetrierenden Trauma

Dr. Carsten Kopschina

Leitender Oberarzt Unfallchirurgie und Orthopädische Chirurgie der Krankenhäuser Nürnberger Land GmbH

Kai Langenbach

Nationaler Koordinator von TCCC Deutschland und TECC Deutschland der DBRD Akademie GmbH; Leiter für Aus-, Fort- und Weiterbildung Rettungsdienst des DRK-Kreisverbandes Siegen-Wittgenstein e. V.

Benjamin Linke

TECC/TCCC Deutschland Instruktor der DBRD Akademie GmbH, Lübeck

Andreas Müller

TECC/TCCC Deutschland Instruktor der DBRD Akademie GmbH, Lübeck

Chris Radloff

Stellvertretender nationaler Koordinator TCCC/TECC Deutschland der DBRD Akademie GmbH, Lübeck

Prof. Dr. Gereon Schälte, M.A.

Sektionsleiter Kardioanästhesie der Klinik für Anästhesiologie des Universitätsklinikums Aachen

3 von 15 Plätzen frei

12:30-13:30

MITTAGSPAUSE

13:30-15:00

Medizin aus dem Alltag – fit fürs Alltägliche

Vorsitz

Marco K. König

1. Vorsitzender des Deutschen Berufsverbandes Rettungsdienst e. V. (DBRD); Notfallsanitäter der Berufsfeuerwehr Lübeck

PD Dr. Uwe Schweigkofler

Leiter Spezielle Unfallchirurgie und Stellvertretender Ärztlicher Direktor der BG Unfallklinik Frankfurt am Main gGmbH; Mitglied des Ärztlichen Beirats des Deutschen Berufsverbandes Rettungsdienst e. V. (DBRD), Lübeck

Vorträge

Palliativpatient – was hilft ihm wirklich?

Dr. Sebastian Casu, MHBA

Chefarzt der Zentralen Notaufnahme der Asklepios Klinik Wandsbek; Mitglied des Ärztlichen Beirats des Deutschen Berufsverbandes Rettungsdienst e. V. (DBRD), Lübeck

Schwindel – wohin geht die Fahrt?

N. N.

Endokrinologie – nicht nur süß

N. N.

Workshops

EKG – der heiße Stuhl

Hans-Martin Grusnick

Mitglied des Ärztlichen Beirats des Deutschen Berufsverbandes Rettungsdienst e. V. (DBRD); Facharzt für Innere Medizin, Intensivmedizin und Notfallmedizin sowie Oberarzt der Medizinischen Klinik II – Kardiologie und Angiologie der Sana Kliniken Lübeck GmbH

0 von 10 Plätzen frei

GEMS

Sven Heiligers

Nationaler Koordinator der Arbeitsgurppe GEMS Deutschland der DBRD Akademie GmbH, Lübeck

5 von 10 Plätzen frei

Der Deutsche Rettungsdiensttag ist eine Veranstaltung des

Deutscher Berufsverband Rettungsdienst e.V.
(DBRD)

Maria-Goeppert-Straße 3
23562 Lübeck

Telefon: +49 451-3 05 05 86-0
Telefax: +49 451-3 05 05 86-1

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Organisationsbüro Deutscher Rettungsdiensttag
c/o GRAND CONCEPT GmbH
Schiffbauerdamm 40/1206
10117 Berlin

Telefon: +49 (0)30-20 60 88-77
Fax: +49 (0)30-20 60 88-66

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


© 2006-2021 DBRD e.V.

all rights reserved.
Nachdruck, auch Auszugsweise, bedarf der Genehmigung durch den Verfasser.